Steigeisenfällung

Fällung

Steigeisenfällung

Wenn ein Baum nicht vom Boden aus gefällt werden kann und auch keine Hebebühne zum Einsatz kommen kann – etwa, bei  beengten Umgebungsbedingungen – wird der Baum mittels Steigeisenfällung abgetragen.

Beim stückweisen Fällen von Nadelbäumen entnimmt man beim Hinaufsteigen zunächst dem Baum die Seitenäste. Dann wird der Wipfel gefällt – oft mithilfe eines Seils, an dem der  Bodenmann die Spitze zu Boden zieht.

Auch Laubbäume lassen sich auf diese Weise fällen – allerdings ungleich aufwendiger und schwieriger.

zurück zu unseren Projekten

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim „Riggen“ können Baumteile  auch mittels Seil langsam und kontrolliert abgelassen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch den Bau einer Seilbahn ist das sichere Ablassen von Baumteilen auch über größere Distanzen möglich.